31. August/1. September 2019: Vorstandsausflug ins schöne Appenzell

Am Samstag um 9.50 besammelten sich die Vorstandsmitglieder mit ihren Partnern am Bahnhof SBB zum traditionellen 2jährigen Vorstandsausflug. Leider hatte unser neuer Vorstandskollege, Steven Kotopoulis, kurzfristig absagen müssen. Der Rest war sehr gespannt, was unsere Reisespezialistin, Brigitta, für dieses Wochenende alles organisiert hatte.

Auf der Bahnfahrt nach Appenzell gab es kühlen Weisswein und Silserli, so dass wir alle gestärkt dort ankamen. Auf dem Weg vom Bahnhof zum Hotel begegneten wir im Dorf schon einem ersten traditionellen Alpabzug. Ein nächster folgte dann etwas später. 

Um 17 Uhr ging es dann nochmals mit der Appenzellerbahn nach Teufen, wo uns am Bahnhof Herr Dörig von der Erlebniswelt "Waldegg" mit seinem Personenbus erwartete.

Auf der Waldegg durften wir dann ein Ochsengespann besteigen, mit welchem wir eine schöne, interessante Fahrt machen konnten. Danach war im "Schnuggenbogg" zum Nachtessen reserviert, und nachdem wir von unserer Serviertochter Doris über die Gepflogenheiten informiert wurden, ein reichhaltiges typisches Appenzeller-Spezialitäten-Essen aufgetragen.

Anschliessend wurden wir wieder auf den letzten Zug nach Appenzell gebracht, wo wir mit vollen Bäuchen in unsere Hotelbetten fielen.

Da sich die katholische Kirche mit viertelstündlichem Glockenschlag gleich vis-à-vis unseres Hotels befand, schliefen nicht alle gleichmassen gut.

Am nächsten Morgen waren aber alle wieder fit und genossen das sehr gute Frühstücksbuffet (oder zumindest einen Kaffee).

Da es der 1. Sonntag im Monat war, konnten wir dann aber bereits einer eindrückliche Prozession in die Kirche zuschauen, bevor wir eine 2stündige sehr interessante und informative Dorfführung geniessen durften.

Danach ging es zum Mittagessen ins Restaurant Sonne, wo wir nochmals Appenzeller Spezialitäten geniessen konnten.

Am Nachmittag hatten wir noch reichlich Shoppinggelegenheit bevor wir dann wieder mit dem Zug die Heimreise antreten mussten.

Der ganze Ausflug wurde übrigens mittels Guthaben aus Sitzungsgeldern und Jahrespauschalen für die Vorstandstätigkeit finanziert. Die Kasse der Veteranenvereinigung wird also nicht zusätzlich belastet!